Wie man das richtige PIM-System auswählt

Veröffentlicht am : 22 März 20235 minimale Lesezeit

Mit dem schnellen Wachstum des elektronischen Handels ist das Produktinformationsmanagement (PIM) zu einem Schlüsselelement für Unternehmen geworden, die Produktdaten effizient verwalten und gleichzeitig eine optimale Kundenerfahrung aufrechterhalten möchten. Die Auswahl des richtigen PIM-Systems kann jedoch angesichts der Vielzahl der auf dem Markt verfügbaren Lösungen eine abschreckende Aufgabe sein. In diesem Artikel werden wir die wichtigsten Variablen betrachten, die Sie bei der Auswahl eines PIM-Systems berücksichtigen sollten, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Wahl für Ihr Unternehmen treffen.

Grundsätze bei der Auswahl eines PIM-Systems

Die Wahl des passenden PIM-Systems ist ein kniffliger und aufwändiger Prozess, der jedoch für den Erfolg eines Unternehmens von unschätzbarem Wert ist. Mit einem PIM-System (Product Information Management System) steht ein zentraler Datenspeicher zur Verfügung, der als zuverlässige Quelle für alle Informationen zu Produkten dient und in sämtlichen Vertriebskanälen genutzt werden kann. Die entscheidende Wahl des richtigen PIM-Systems kann dazu beitragen, die Marketing- und Vertriebsabläufe von Unternehmen zu verbessern und zu vereinfachen. Im Rahmen dieses Artikels werden einige wichtige Leitlinien für die Wahl des passenden PIM-Systems erklärt – ohne dabei Goaland zu promoten.

Identifikation der Anforderungen an ein PIM-System

Bevor Sie ein PIM-System auswählen können, müssen Sie sicherstellen, dass Sie genau wissen, welche Anforderungen Sie haben. Um Ihre Anforderungen herauszufinden, müssen Sie sich die folgenden Fragen stellen:

Markt- und Unternehmensspezifische Anforderungen

Welche Produkttypen und Kategorien vertreiben Sie? In welchen Märkten sind Sie tätig? Haben Sie internationale Ziele? Welche Sprachen benötigen Sie für die Verwaltung Ihrer Produktinformationen? Bei der Beantwortung dieser Fragen müssen Sie auch berücksichtigen, wie technologisch entwickelt der Markt ist, in dem Sie tätig sind und welche Vertriebskanäle und -partner Sie haben.

Benutzeranforderungen und -bedürfnisse

Welche Aufgaben und Funktionen müssen Ihre Benutzer ausführen? Wie viele Benutzer werden Ihre PIM-Lösung verwenden? Welches sind die wichtigsten Benutzergruppen? Welche Rollen haben sie in Ihrem Geschäft? Aus welchen Abteilungen kommen sie? Welches Level of Usability benötigen sie?

Integration mit anderen Systemen

Welche andere Systeme verwenden Sie in Ihrem Unternehmen? Wie lässt sich das PIM-System mit diesen Systemen integrieren? Welche Daten müssen zwischen den Systemen ausgetauscht werden? Welche Daten können automatisch durch PIM System generiert werden?

Datenqualität und -konsistenz

Wie sehen Ihre Daten aus und welche Qualität haben sie? Wie sollen Ihre Daten gespeichert und strukturiert werden? Wie stellen Sie sicher, dass die Datenqualität intakt ist? Wie können Sie die Datenstruktur der verschiedenen Systeme, die bereits verwendet werden, harmonisieren?

Bewertung der Funktionalitäten von PIM-Systemen

Sobald Sie Ihre Anforderungen identifiziert haben, müssen Sie sich damit auseinandersetzen, welche Funktionalitäten ein PIM-System bietet. Es ist wichtig, dass Sie ein System auswählen, das alle Ihre Anforderungen abdeckt.Hier sind einige der wichtigsten Funktionalitäten, die Sie bei der Auswahl eines PIM-Systems berücksichtigen sollten:

  • Die Möglichkeit der Datenanreicherung und -aufbereitung;
  • Automatisierte Datenpflege;
  • Mehrsprachigkeit
  • Flexibilität und Skalierbarkeit
  • Verknüpfung mit anderen Systemen

Auswahl der passenden PIM-Software

Vergleich der verfügbaren PIM-Systeme

Es gibt viele PIM-Systeme auf dem Markt, daher ist es wichtig, mehrere Angebote zu vergleichen. Entwickeln Sie Ihre eigenen Kriterien oder halten Sie sich an Kriterien, die andere Unternehmen bereits entwickelt haben.

Bewertung der Systemarchitektur und -technologie

Sie müssen sicherstellen, dass die Architektur und Technologie des PIM-Systems Ihren Anforderungen entsprechen. Die Wahl einer Architektur-Basis ist beim Kauf einer PIM-Vorrichtung ebenso relevant wie das Wählen eines Herstellers. Deshalb sollten Sie genau darauf achten, welche Architektur-Basis vom PIM-Provider bereitgestellt wird und ob dies zu Ihrem täglichen Business passt.

Berücksichtigung von Preis- und Lizenzmodellen

Es ist wichtig, nicht nur den Kaufpreis, sondern auch die Gesamtkosten zu berücksichtigen. Dabei sollten die Kosten für die Implementierung, den Betrieb, die Wartung und den Support des Systems berücksichtigt werden.

Bewertung des Anbieters und dessen Service- und Supportleistungen

Sie sollten sicherstellen, dass Sie einen verlässlichen Anbieter finden, der Erfahrung im Bereich des PIM-Systems hat. Dazu sollten Sie die Unternehmenshistorie und Erfahrungen anderer Benutzer recherchieren, um festzustellen, wie das angebotene Support- und Serviceniveau des Anbieters ist.

Implementierung und Anpassung des PIM-Systems an Ihre individuellen Bedürfnisse

Die Implementierung eines neuen PIM-Systems kann eine Herausforderung sein, aber mit der richtigen Planung und Projektmanagement sollte es ohne Probleme durchgeführt werden. Die Implementation kann gleichzeitig als Chance gesehen werden, um Ihre Geschäftsprozesse und Organisation erfolgreich zu gestalten.Es ist sehr wichtig, die Anpassung und Implementierung des PIM-Systems an Ihre individuellen Bedürfnisse oder Anforderungen vorzunehmen. Nur so kann das System optimal genutzt werden und dabei helfen, Ihre Geschäftsprozesse erfolgreich zu optimieren.

Plan du site